» Free Voices » Geschichte des Chores
Sonntag, 22. Juli 2018 - 10:19h

» Free Voices

Entstehungsgeschichte

Logo des Free Voices Gospelchor
(c) foto-keilen.de

Der Gospelchor Free Voices entstand im Jahr 1996 auf »eine etwas andere Art«. Chorleiter Günter Blatt erinnert sich: »Eine Nachbarin erzählte, dass sie und zahlreiche ihrer Bekannten gerne in einem Gospelchor singen würden, wenn es im Raum Schillingen-Kell-Hermeskeil denn einen Solchen gäbe. Ich glaubte dies zunächst nicht wirklich, wir machten jedoch einen Termin aus und vier Wochen später gründeten 15 sangeswütige Damen und ein nicht mehr ganz so ungläubiger Chorleiter den Gospelchor Free Voices.« Es sprach sich schnell herum, und schon nach kurzer Zeit und ersten musikalischen Erfolgen hatten die inzwischen mehr als zwanzig Sängerinnen keine Mühe, mit ihrem Charme und der gewählten Musikrichtung Männerstimmen »an Land zu ziehen«.
Günter Blatt hatte an »seinen« Chor einige Grundbedingungen seines ehrenamtlichen Engagements gerichtet: hohe Motivation, chorische Stimmbildung, anspruchsvolle Literatur, keine Auftritte als »Hintergrundgeräusch« und sichtbare Freude am Musizieren. Diese hohen Anforderungen bemühte man sich zu erfüllen, ohne die natürliche Frische im Chorklang zu opfern, und weitere Erfolge blieben nicht aus, auch schon in einigen großen Trierer Kirchen. Besonders zu erwähnen ist die musikalische Gestaltung des sonntäglichen Wortgottesdienstes beim Trierer Altstadtfest 2000 auf der Volksfreund-Bühne -Domfreihof- vor mehreren tausend begeisterten Zuhörern.